Familien-Mediation

Bei der Familienmediation handelt es sich um eine auf Konsens gerichtete, rein lösungsorientierte Methode, besonders in der Phase, in der die Beteiligten eines Paar- und Elternkonfliktes sich noch nicht über die Zukunft ihrer Beziehung sicher sind. So dass man die Mediation auch beziehungserhaltend und –verbessernd einsetzen kann. Insbesondere sind hier die Belange der Kinder zu bedenken, nicht zuletzt auch um die Beziehungs -und Konfliktfähigkeit der betroffenen Kinder zu stärken. Es ist erwiesen, dass Kinder im Erwachsenenalter das Verhaltensmuster ihrer Eltern übernehmen.

Auch bei Erbschaftsauseinandersetzungen kann die Mediation erfolgreich eingesetzt werden, so dass über Generationen gewachsene familiäre Bindungen und Vermögenswerte nicht durch einseitige materielle und emotionale Interessenverfolgung gefährdet werden, sondern für die Zukunft stabilisiert werden.