Innerbetriebliche Mediation

Teuer, manchmal unkalkulierbar in der Leistung, unverzichtbar, Stütze und Erfolg des Unternehmens, das sind unsere Mitarbeiter. Als Organisationsmensch ist für mich die reibungslose Zusammenarbeit der Mitarbeiter Voraussetzung für einen optimalen Geschäftsablauf. Als Unternehmerin weiß ich, dass sich Mitarbeiter gut fühlen müssen, wenn wir optimale Leistung von Ihnen möchten.

Leider ist die Zusammenarbeit in den Firmen innerhalb einer Abteilung, abteilungsübergreifend mit Vorgesetzen und Mitarbeitern, mit einzelnen Kollegen u.s.w. oft durch Missverständnisse, Misstrauen und Unverständnis geprägt. Das führt zu fehlendem und mangelndem Informationsfluss, Missmut und Lustlosigkeit, also Leistungsabfall einzelner Mitarbeiter.

Meine Erfahrung ist, dass in Firmen die Mitarbeiter sehr gerne bereit sind mitzuarbeiten, bestehende Konflikte auszusprechen, indem sie sich erklären dürfen, gehört zu werden und letztlich Lösungen erarbeiten, mit denen alle leben und arbeiten können.

Jede von “oben diktierte“ Lösung wird ansatzweise angenommen und wieder vergessen. Die Mitarbeiter rutschen sehr bald wieder ins alte Schema.

Meine Tätigkeit im IT-Bereich bestand nicht nur aus der Wirklichkeit der Bits und Bytes, sondern auch aus der Einarbeitung der Mitarbeiter in den unterschiedlichen Fachabteilungen, die mit Führung und Einfühlung auf die neuen Technologien von mir geschult und denen Vorbehalte für neue Organisationen genommen werden mussten.

Im eigenen Betrieb war und ist meine Herausforderung, dass meine Mitarbeiter durch gezielte Führung eine gute Zusammenarbeit und einen reibungslosen Informationsablauf praktizieren. Persönliche Animositäten z.B. durch Missverständnisse, werden unverzüglich angesprochen und bereinigt. Manchmal auch mit Hilfe der Mediationstechnik.