Nachbarschaftsmediation

zwischen

  • Nachbarn
  • Eigentümern und Mietern
  • Wohnungseigentümern/Wohnungseigentümergemeinschaften oder
  • bei Stadtteilkonflikten

Störende Geräusche, Müll, Kinder zu laut, Autostellplätze, unterschiedliche Kulturen, Gartennutzung und vieles mehr birgt Gefahr für Konflikte, die langsam schleichend anfangen und das Zusammenleben vergiften.

Die Folgen: verhärtete Fronten, Kränkungen, Strafanzeige, Gewalt, Zerstörung und Auszug, oft mit hohem wirtschaftlichem Verlust und nervlichen Krankheiten.

Der Wohnbereich, der Ort der Ruhe und Entspannung wird nur noch belastend wahrgenommen.

In Deutschland wird leider die Nachbarschaftsmediation nur selten wahrgenommen aber dennoch sollte jeder einmal überlegen, ob die Mediation nicht die Alternative für ein “Home is my Castel“ ist. Es ist die ultimativ einzige Chance zu einem friedlichen oder wenigstens toleranten Zusammenleben. Mit der Mediationstechnik werden Probleme angesprochen, Sichtweisen der Gegenparteien verständlich und können Missverständnisse ausgeräumt werden.